Careers/Associates/Referendariat

Referendariat / Wissenschaftliche Mitarbeit

Profitieren Sie von unserem umfassenden Ausbildungsprogramm für Referendare auf den letzten Etappen zum Zweiten Staatsexamen.

Careers/Associates/Referendariat

»Freshfields College« für ReferendarInnen

Unser Weiterbildungsprogramm »Freshfields College« bietet Ihnen praktische Erfahrungen im internationalen Kanzleiumfeld, ein umfangreiches Kursangebot für Ihre fachliche und persönliche Entwicklung sowie die Möglichkeit zum intensiven Netzwerken.

Working @ Freshfields
Sie erhalten einen umfassenden und authentischen Einblick in den Arbeitsalltag bei uns. Als vollwertiges Teammitglied arbeiten Sie auf höchstem Niveau an spannenden Mandaten mit. Dabei betreut Sie eine Mentorin oder ein Mentor persönlich, um Ihre Entwicklung durch regelmäßige Feedbackgespräche aktiv zu unterstützt.

Learning @ Freshfields
Zur Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Zweite Staatsexamen veranstalten wir in Zusammenarbeit mit den Repetitoren Kaiser und Hemmer regelmäßig eintägige Inhouse-Seminare an allen unseren deutschen Standorten. Kaiser-Probeklausuren, Intensivtrainings zu den Themen Aktenvortrag, Präsentieren und juristisches Schreiben runden das Angebot ab. Außerdem können Sie am Englischunterricht speziell für JuristInnen teilnehmen.

Networking @ Freshfields
Ein persönliches Netzwerk beflügelt Ihre weitere Karriere. Abwechslungsreiche Social Events und regelmäßige Referendarlunches bieten Ihnen genügend Gelegenheit zum Austausch – sowohl mit unseren AnwältInnen als auch mit anderen ReferendarInnen.

 

Bewerben Sie sich!

Für eine Referendarstation oder wissenschaftliche Mitarbeit können Sie sich jederzeit bewerben. Unsere HR-AnsprechpartnerInnen an Ihrem gewünschten Standort freue sich auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen. Den Zeitpunkt Ihrer Tätigkeit sprechen wir gerne individuell mit Ihnen ab. Bitte geben Sie bereits in der Bewerbung Ihren Wunschzeitraum sowie Ihre Praxisgruppenpräferenz(en) an.

Weitere Informationen zu Ihrer Bewerbung und der Tätigkeit bei uns finden Sie in den nachstehenden FAQs.

Testimonials

Xiaoguang Cai

Principal Associate

Xiaoguang Cai

Principal Associate

GT-Corporate

Berlin

Mit meinem internationalen Hintergrund konnte ich mir die Tätigkeit in einer rein auf den deutschen Markt fokussierten Anwaltskanzlei nur schwer vorstellen. Daher kam für mich nur eine global agierende Kanzlei wie Freshfields in Frage, deren Selbstverständnis es ist, nicht nur eine britisch-deutsche Kanzlei mit ein paar Auslandsbüros, sondern eine wirklich internationale Sozietät zu sein.

Dass dies nicht nur ein Werbespruch ist, sondern in der alltäglichen Arbeit gelebt wird, zeigt sich im regen Austausch mit Kollegen an den unterschiedlichen Standorten in der ganzen Welt. Ich kann das vor allem für den chinesischsprachigen Raum beurteilen, wo ich meine Wahlstation im Referendariat verbracht habe. Die dortigen Büros, allen voran Hongkong, zählen jeweils zu den führenden Corporate-Praxen vor Ort. Daher kommen über deren Geschäft auch viele Anfragen zu uns nach Deutschland. Kein Wunder, dass Freshfields einer der ersten Ansprechpartner ist, wenn chinesische und asiatische Konzerne in Deutschland investieren.

Als Mitglied unserer »Asia Corporate Group« nehme ich an jährlichen Treffen in Asien teil, zu dem Kollegen aus aller Welt anreisen, zuletzt in Bangkok. Das ist eine wirklich tolle Gelegenheit, um die Kollegen, die man ansonsten nur aus Telefonkonferenzen und aus E-Mails kennt, in ganz ungezwungener Atmosphäre zu treffen und sich auszutauschen. Spätestens dann merkt man den internationalen Spirit der Sozietät.

Neben der Beratung im klassischen Gesellschaftsrecht, dem sogenannten »Core Corporate«, liegt der Schwerpunkt meiner Tätigkeit in der Begleitung unserer Mandaten bei Unternehmenskäufen, sei es auf der Verkäufer- oder der Käuferseite, sei es im privaten oder im public-Bereich. Wesentliche Teile dabei sind beispielsweise das Durchführen einer Legal Due Diligence und die Gestaltung und Verhandlung der Anteilskaufverträge.

Besonders spannend sind aus meiner Sicht die Mandate mit grenzüberschreitenden Bezügen, die es wegen der internationalen Tätigkeit unserer Mandanten sehr oft gibt. Diese sind nicht nur wegen der rechtlichen Komplexität interessant, sondern vor allem auch, weil man viel über die Rechtspraxis in anderen Ländern lernt und neue Perspektiven der Kollegen und Mandanten aus anderen Teilen der Welt kennenlernt.

Dominic Divivier

Principal Associate

Dominic Divivier

Principal Associate

ACT (Antitrust, Competition, Trade)

Düsseldorf

Freshfields habe ich während meines Referendariats in Berlin kennengelernt. Da ich im Kartellverfahrensrecht promoviert hatte, wollte ich herausfinden, ob die Themen, mit denen ich mich theoretisch befasst hatte, auch in der anwaltlichen Praxis spannend sind. In meinem Bewerbungsgespräch für eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter wurde mir gesagt: “Wenn Sie sich dafür interessieren, wie Produkte, Märkte und Wirtschaftsunternehmen funktionieren und als Anwalt wirklich international tätig sein möchten, ist Kartellrecht genau der richtige Bereich für Sie.” Das kann ich heute nur bestätigen!

Schon als wissenschaftlicher Mitarbeiter konnte ich neben dem Referendariat in einem tollen Team an spannenden Mandaten mitarbeiten. Noch besser ging das dann naturgemäß in meiner Anwaltsstation, die ich im Düsseldorfer Büro absolvierte. Danach war mir klar: Nicht nur das Rechtsgebiet passt, Freshfields ist aufgrund der offenen Atmosphäre, der internationalen Top-Mandate und den tollen Kollegen auch genau die richtige Kanzlei für mich.

Als Anwalt konnte ich dann schnell anhand des “eigenen Schreibtischs” erfahren, dass wir tatsächlich die gesamte Bandbreite des Kartellrechts abdecken, und das “around the globe”. So arbeitete ich in den ersten drei Jahren bei Freshfields u.a. mit Kartellrechtskollegen aus Brüssel, London, Madrid, Wien, Paris, Tokyo und Washington zusammen, um Mandanten zu Kartellverfahren in Deutschland, Europa, den USA, Brasilien und Südafrika zu beraten, durch Fusionskontroll- und Marktmissbrauchsverfahren zu führen, in vertriebskartellrechtlichen Vertrags- und Compliance-Fragen “fit zu machen” oder in Kartellschadensersatzprozessen zu verteidigen.

Kurzum: Ich kann nur jedem empfehlen, der sich für Kartellrecht interessiert oder interessieren könnte, bei uns “reinzuschauen”. Es lohnt sich (übrigens auch ohne Vorkenntnisse)!

Sandra Auer

Principal Associate

Sandra Auer

Principal Associate

Tax

Frankfurt

Als Anwältin im Bereich Steuerrecht berate ich zum Beispiel zu Fragen des allgemeinen Unternehmenssteuerrechts, des Umwandlungssteuerrechts und natürlich bei M&A-Transaktionen. Einer meiner Beratungsschwerpunkte liegt im Immobiliensteuerrecht.

Meine ersten Berührungspunkte zum Steuerrecht hatte ich während des Studiums. Zunächst wählte ich diesen Schwerpunktbereich als passende Ergänzung zu meinem damaligen Fokus, dem Gesellschaftsrecht. Schnell machte mir das Steuerrecht jedoch am meisten Spaß, was sich auch während der praktischen Arbeit in meiner Anwalts- und Wahlstation bestätigte.

Wenn ich anderen erzähle, was ich beruflich mache, reagieren viele mit der Frage: »Ist das nicht furchtbar trocken?« – vermutlich, weil die meisten erst einmal an ihre eigene Einkommensteuererklärung denken. Tatsächlich ist das aber gerade nicht der Fall. Das Steuerrecht verändert sich regelmäßig und es stellen sich immer wieder neue Gestaltungsfragen. Diese konstante Herausforderung zeichnet die Arbeit im Steuerrecht aus und macht sie sehr abwechslungsreich. Häufig geht es auch darum, steuerliche Positionen unserer Mandanten in Verhandlungen mit anderen Unternehmen, der Finanzverwaltung oder auch in Gerichtsverfahren zu vertreten.

Besonders schätze ich bei Freshfields die Möglichkeit, mit erfahrenen Partnern an vielen spannenden und internationalen Mandaten mitzuarbeiten. Bei fast allen Mandaten stellen sich auch steuerrechtliche Fragen – so arbeitet man regelmäßig mit Kollegen aus anderen Praxisgruppen zusammen und erhält Einblicke in viele Branchen und Rechtsgebiete. Häufig bestimmt das Steuerrecht, ob und wie eine Transaktion durchgeführt werden kann.

Ein Highlight ist auch unsere jährliche International Tax Group Conference. Hier treffen sich die Steueranwälte aller Freshfields-Büros weltweit. Neben dem fachlichen Austausch zu neuen steuerlichen Entwicklungen bietet die International Tax Group Conference eine Möglichkeit, die Kollegen und Kolleginnen aus anderen Standorten auch persönlich kennen zu lernen.

Christoph Werkmeister

Principal Associate

Christoph Werkmeister

Principal Associate

DR-IPDR

Düsseldorf

Meine Praxisgruppe befasst sich mit allem, was mit Daten und Technologie zu tun hat. Dazu gehört das Datenschutzrecht, aber auch Telekommunikations-, IT- und wettbewerbsrechtliche Fragestellungen oder die Gestaltung von Verträgen. In der Regel dreht sich alles um das Thema Digitalisierung, das heißt zum Beispiel vernetztes Autofahren, Big Data, Targeted Advertising oder Online-Dienste. Wir befassen uns zudem mit neuen Technologien, zum Beispiel künstlicher Intelligenz, um Konzepte zur Automatisierung repetitiver Tätigkeiten, etwa dem Screening umfangreicher Datenpools, zu entwickeln. Unser Team deckt somit ein weites Spektrum an Themen ab.

Datenschutz war für mich im Studium noch kein Thema. Erst als Rechtsanwalt bei Freshfields bin ich mit diesem Bereich in Kontakt gekommen. Die Themenvielfalt, das kontinuierliche „Learning on the Job“ und die technischen Herausforderungen gefallen mir sehr. Wir sind nicht auf ein Rechtsgebiet oder einen Sektor beschränkt, sondern das jeweilige Produkt oder die Dienstleistung des Mandanten bestimmt, welche Punkte relevant sind. Die Digitalisierung betrifft alle Wirtschaftsbereiche.

Wir arbeiten in einem Feld, in dem ständig etwas passiert. Da ist es sehr hilfreich, dass uns erfahrene Partner zur Seite stehen, die bei entscheidenden Fragen Feedback geben, wie man die Themen am besten angeht. Und bei einer Kanzlei wie Freshfields, welche die ganze Bandbreite an Rechtsgebieten abdeckt, hat man die Möglichkeit, sich erfahrene Kollegen aus den anderen Praxisgruppen ins Boot zu holen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

Nina Heym

Counsel

Nina Heym

Counsel

GT-Finance

Frankfurt

Bevor ich 2005 zu Freshfields kam, absolvierte ich ein zweijähriges Training bei einer Londoner Großkanzlei, wo ich meine Leidenschaft für das Finanzrecht entdeckte. Unsere Praxisgruppe berät sowohl nationale und internationale Unternehmen, als auch Private Equity Investoren und Finanzinstitute im Bereich Bank- und Finanzrecht. Das heißt, wir unterstützen Unternehmen bei der Finanzierung von Akquisitionen, dem Abschluss von Konsortialkrediten, Schuldscheindarlehen, Börsengängen und Projektfinanzierungen.

Die verschiedenen Finance-Teams in den internationalen Büros arbeiten eng zusammen. Dabei besteht unser Kontakt längst nicht nur aus Telefonaten und E-Mails. Im Rahmen verschiedener Konferenzen und internationaler Schulungen haben wir regelmäßig die Möglichkeit, neue Kollegen persönlich kennenzulernen und uns untereinander intensiv auszutauschen.

Unsere Mandanten sind sehr anspruchsvoll und zugleich sehr zugänglich. Mein Team ist extrem motiviert und sehr offen, wir sind keine Einzelkämpfer, sondern arbeiten immer als Team zusammen. Die Kombination aus spannenden rechtlichen Fragestellungen, effizientem Projektmanagement und dem Einhalten von kurzen Deadlines füllt meinen Tag.

Keine Finanzierung gleicht der anderen, jedes Mandat stellt eine neue Herausforderung dar Genau das macht meine Arbeit so spannend und das ist auch der Grund, warum ich mit Leidenschaft Anwältin im Finance-Bereich bin. Die Begeisterung für diesen Bereich trug dazu bei, dass ich mich auch nach den Geburten meiner drei Töchter nicht davon abhalten ließ, immer wieder an meinen Schreibtisch zurückzukehren. Mein Alltag gestaltet sich unglaublich abwechslungsreich – in einer Minute befinde ich mich noch in einer Telefonkonferenz, um Verträge zu besprechen, in der nächsten sitze ich im Zuschauerraum, um eine meiner Töchter bei einer ihrer Ballettvorstellungen zu bewundern. Morgens auf dem Weg ins Büro, wenn ich meine älteste Tochter mit zur Schule nehme, frage ich noch Vokabeln ab und 20 Minuten später sitze ich im Büro und arbeite hochkonzentriert an dem Abschluss des nächsten Projekts. Meine Herausforderung besteht darin, immer wieder von der Mutterrolle in die Anwaltsrolle zu wechseln und sowohl im Job Höchstleistungen zu bringen als auch für meine Familie da zu sein und diese zu managen.

Wie werde ich ein Teil des Teams?
Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, damit ich mich als ReferendarIn oder für die wissenschaftliche Mitarbeit bei Freshfields bewerben kann?
+

Unser Angebot richtet sich an angehende JuristInnen, die das Erste Staatsexamen abgeschlossen haben und an der Tätigkeit in einer Kanzlei mit wirtschaftlichem Schwerpunkt interessiert sind. Sie sollten Spaß an der Arbeit im Team haben, juristischen Sachverstand sowie Kreativität mitbringen und neue Aufgaben als Herausforderung annehmen.

Wie kann ich mich bewerben und welche Unterlagen muss meine Bewerbung enthalten?
+

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bestehen aus einem Anschreiben, Ihrem tabellarischen Lebenslauf und allen relevanten Zeugnissen ab dem Abitur. Denken Sie auch daran, anzugeben, in welchem Zeitraum und in welchem Rechtsgebiet Sie Ihre Tätigkeit oder Station absolvieren möchten.

Bitte fassen Sie Ihre Dokumente in einer PDF-Datei zusammen und senden Sie diese per E-Mail an die HR-AnsprechpartnerInnen des gewünschten Standortes. Dort steht man Ihnen für Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wie geht es nach meiner Bewerbung weiter?
+

Sobald Ihre Bewerbung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. So können Sie sichergehen, dass wir die Prüfung Ihrer Bewerbung initiiert haben. Falls Ihre schriftliche Bewerbung unsere Auswahlkriterien erfüllt, laden wir Sie im nächsten Schritt zu einem Bewerbertag im gewünschten Team ein, um Sie im Gespräch mit PartnerInnen und Associates persönlich kennenzulernen.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet mir Freshfields im Rahmen meines Referendariats?
+

Sie können sowohl Ihre Anwalts- als auch die Wahlstation an einem unserer fünf Standorte in Deutschland oder Brüssel absolvieren. Dabei entscheiden Sie sich, je nach Praxisgruppenverfügbarkeit des gewünschten Standortes, für einen der folgenden neun Rechtsbereiche:
• Gesellschaftsrecht/M&A
• Bank- und Finanzrecht
• Arbeitsrecht
• Geistiges Eigentum und Informationstechnologie
• Immobilienwirtschaftsrecht
• Kartellrecht und Außenhandel
• Öffentliches Wirtschaftsrecht
• Konfliktlösung
• Steuerrecht
Sollten Sie zwischen dem Abschluss Ihres Ersten Staatsexamens und dem danach anstehenden Referendariat an einer Tätigkeit interessiert sein – beispielsweise neben einer Promotion – freuen wir uns, Ihnen die wissenschaftliche Mitarbeit Einstieg als zu ermöglichen.

Nehme ich als ReferendarIn automatisch am “Freshfields College” teil?
+

Das “Freshfields College” ist fester Bestandteil des umfassenden Ausbildungsprogramms für unsere ReferendarInnen. Während Ihrer gesamten Referendarstation bei Freshfields profitieren Sie daher automatisch von unserem Ausbildungsangebot.

Steht das “Freshfields College” auch wissenschaftlichen MitarbeiterInnen offen?
+

Mit unserem Weiterbildungsprogramm »Freshfields College« kommen wir unserem Ausbildungsauftrag für ReferendarInnen nach. Davon abgesehen dürfen auch unsere wissenschaftlichen MitarbeiterInnen im Rahmen ihrer Tätigkeit von diesem Angebot profitieren. Sofern noch Plätze verfügbar sind, ermöglichen wir Ihnen die Teilnahme an unseren Seminaren.